Morsø

Morsø ist bekannt für seine gemütlichen gusseisernen Öfen, aber heute werden noch viele weitere Morsø-Produkte für das Zuhause angeboten.

N. A. Christensen gründete 1853 auf der dänischen Limfjord-Insel Mors die Eisengießerei Morsø. Als in Schloss Amalienborg in Kopenhagen 1915 die erste gusseiserne Öfen von Morsø installiert wurden, erhielt die Eisengießerei den Titel königlicher Hoflieferant.

Seit August 2016 ist F&H Distributor in Dänemark, Norwegen und Schweden von Morsø Kochgeschirrserien wie N.A.C (benannt nach dem Gründer) sowie von Outdoor-Produkten wie dem Morsø Forno Gusseisenofen für den Außenbereich.

Als Kochgeschirr ist Gusseisen von Anfang an „das neue Schwarz“ gewesen. Gusseisen ist in mehrfacher Hinsicht einzigartig. Zum einen kann es sich nicht abnutzen, zum anderen hat es auch bei sehr hohen Temperaturen eine perfekte Wärmeverteilung, sowohl auf einem Cerankochfeld, auf Gas und auf Induktion.

Katalog